Saal, Kaminzimmer und Café – künftige Orte der Begegnung

Von Anfang an war es Teil des Ro70-Konzepts, dass unsere Genossenschaft über das gemeinsame Wohnen Tür an Tür das Quartier mit vielfältigem Leben erfüllen soll. Dazu gehören offene Angebote sowohl für die BewohnerInnen selbst als auch für die Nachbarn im Quartier und in der Stadt. Für solche Angebote braucht es Raum und Engagement. Die jüngste Arbeitsgruppe der Ro70 hat genau das zu ihrer Aufgabe gemacht. Etwa 20 ehrenamtlich Aktive arbeiten derzeit an den nötigen Konzepten, um die künftigen Gemeinschaftsräume mit buntem Leben zu füllen.
 
Dafür stehen nach ihrer Fertigstellung ein großer Saal, ein kleinerer Gemeinschaftsraum und ein Café-/Bistro-Bereich zur Verfügung.

  • Der große Saal  bildet das Herzstück der Gemeinschaftsräume. Er bietet Platz für alle genossenschaftlichen Veranstaltungen und für die private Nutzung durch Ro70-Mitglieder. Offene Kulturangebote und Diskussionen sollen hier ein festes Zuhause haben. Darüber hinaus soll der Saal auch zur externen Anmietung für diverse Tagesveranstaltungen, Seminare, etc. zur Verfügung stehen. Zu den Bedingungen für die Vermietung wird es später gesonderte Informationen geben.
  • Ein Café-/Bistro-Bereich mit der angrenzenden Nordterrasse wird vor allem genutzt werden, um stattfindende Veranstaltungen im Saal mit dem gewünschten Catering zu versorgen. In regelmäßigem Turnus soll das Café/Bistro auch seine Türen öffnen, um bei Kaffee, Kuchen und Snacks in die Ro70 einzuladen. Die Möglichkeit, dass später ein regelmäßiger Café-Betrieb durch einen zu unserer Gemeinschaft passenden Betreiber übernommen werden kann, wird bei den Überlegungen zum Konzept durchaus mitgedacht.
  • Der kleinere Gemeinschaftsraum mit der angrenzenden Südterrasse – wegen des Feuerplatzes jetzt schon liebevoll „Kaminzimmer“ genannt – soll ausschließlich den Genossenschaftsmitgliedern für ihr gemütliches Zusammensein zur Verfügung stehen. Hier ist ruhiger Rückzugsort, Treffpunkt und Raum für Gespräche.
Die Aktiven in der „Arbeitsgruppe Gemeinschaftsräume“ haben viele gute Ideen und arbeiten mit Elan an deren Umsetzung. Auch Kooperationen sind denkbar: mit Catering-Firmen oder Kaffee-Röstern, mit Musikern oder Theaterleuten, mit der Bibliothek oder der Landeszentrale für politische Bildung… Das Spektrum ist weit gefächert.
Wenn Sie Ideen oder Lust auf eine zukünftige Zusammenarbeit haben, kommen Sie gern auf uns zu!