Künftige Orte der Begegnung: Großer und kleiner Gemeinschaftsraum

Von Anfang an war es Teil des Ro70-Konzepts, dass unsere Genossenschaft über das gemeinsame Wohnen Tür an Tür das Quartier mit vielfältigem Leben erfüllen soll. Dazu gehören offene Angebote sowohl für die BewohnerInnen selbst als auch für die Nachbarn im Quartier und in der Stadt. Für solche Angebote braucht es Raum und Engagement. Die jüngste Arbeitsgruppe der Ro70 hat genau das zu ihrer Aufgabe gemacht. Ehrenamtlich Aktive arbeiten derzeit an den nötigen Konzepten, um die künftigen Gemeinschaftsräume mit buntem Leben zu füllen.
 
Dafür stehen nach ihrer Fertigstellung ein kleinerer und ein größerer Gemeinschaftsraum zur Verfügung.
 
 
  • Der zur Straße hin gelegene größere Gemeinschaftsraum wird mit einer kleinen Küche ausgestattet und soll vor allem dazu dienen, dass die Bewohnerinnen und Bewohner der Ro70 sich hier zu Kultur und Imbiss treffen und ihre Versammlungen abhalten können. Ab und zu soll dieser Raum auch seine Türen öffnen, um bei Kaffee, Kuchen und Snacks in die Ro70 einzuladen.
  • Der kleinere Gemeinschaftsraum mit der angrenzenden Südterrasse – wegen des Feuerplatzes jetzt schon liebevoll „Kaminzimmer“ genannt – soll den Genossenschaftsmitgliedern für ihr gemütliches Zusammensein zur Verfügung stehen. Hier ist ruhiger Rückzugsort, Treffpunkt und Raum für Gespräche, Lesen, Kartenspielen…