Themenabend Nahverkehr für Tiefurt und die Rosenthalstraße

Am 17. September um 19 Uhr lädt die Ro70 ihre Nachbarinnen und Nachbarn zu einem Info-Abend „Nahverkehr“ ins Kammergut Tiefurt ein. Zentrale Themen des Abends sind die Busanbindung und ein möglicher Carsharing-Standort in der Rosenthalstraße.

Plakataushang für die Veranstaltung

Probleme der Buslinie 3 sind zum einen ihre Taktung, zum anderen ihre Linienführung. Busse fahren wochentags stündlich, am Wochenende zweistündlich. Ein so wichtiges Ziel wie der (Haupt-)Bahnhof ist leider fast nie ohne Umstieg erreichbar. Vertreter unseres Wohnprojekts hatten deshalb bereits Gespräche mit der Stadtwirtschaft. Deren Position zusammengefasst: Obgleich öffentlich gefördert, muss der Verkehr auch in gewissem Maße wirtschaftlich sein. Erst bei einer deutlichen Erhöhung der Fahrgastzahlen würde eine dichtere Taktung erwogen. Verständlich, aber auch ein Teufelskreis. In der jetzigen Taktung und Linienführung ist der Bus für einen Teil der potentiellen Fahrgäste einfach kein Thema. Der Info-Abend will dafür sensibilisieren, für die Nutzung des Nahverkehrs werben, über Möglichkeiten günstiger Ticket-Abonnements informieren.

Autos gemeinsam nutzen – ein Konzept, das auch in Weimar viele Anhänger hat.
teilAuto macht’s möglich.

Ein zweites Thema des Abends soll ein künftiger Carsharing-Standplatz an der Ro70 sein, der aber keineswegs exklusiv für unsere Genossenschaft ist, sondern öffentlich nutzbar. Wir hatten dazu ein Gespräch in der Landesvertretung von teilAuto. Die Einrichtung eines Stellplatzes wäre für Frühjahr 2020 realistisch. Damit das auf Dauer geschieht, muss das für den Anbieter auch wirtschaftlich sein. Das heißt: Je mehr Nutzer aus der Umgebung mitmachen, um so besser. Das Konzept des Carsharings werden wir kurz erläutern und Ihre Fragen beantworten. Auch gut zu wissen: Busnutzer mit Abo erhalten vergünstigte Konditionen bei teilAuto.

Mehr zu den Inhalten erfahren Sie in unserem Nachbarschaftsbrief:

Was können wir alle tun, um eine bessere Verkehrsanbindung unseres Viertels zu erreichen?

Kommen Sie zu unserem Info-Abend am 17. September
Schreiben Sie selbst an die Stadtwirtschaft!
Fahren Sie schon jetzt Bus, wenn es passt und möglich ist!

Unser Ziel: Besser mobil auch (mal) ohne eigenes Auto. Wir freuen uns auf Verbündete!